Prof. Dr. Mathias Preussner

„Bedarfsplanung nach DIN 18205: Der Schlüssel zur erfolgreichen Architektenplanung”

Die sinnvolle Gestaltung des Architektenvertrags gehört zu den Herausforderungen des Bauvertragsrechts. Schwierig wird es, wenn der Bauherr noch keine konkrete Bauentscheidung getroffen hat und er sich bereits bei der Entwicklung des Baukonzepts der Hilfe eines Architekten bedienen will. Dann hat er noch keinen Bedarf an herkömmlichen, nach den Leistungsbildern der HOAI zu vergütenden Planungsleistungen, die er zudem kaum definieren kann. Der Autor findet die Lösung des Problems in der Anwendung der bisher kaum in den Blickpunkt geratenen DIN 18205, Bedarfsplanung im Bauwesen.. Sie stellt in ihrem Anhang detaillierte Prüflisten zur Verfügung, die eine Strukturierung und Vereinheitlichung der Bedarfsplanung ermöglichen.

In: Baurecht 2009, Heft 3, S. 415 ff.

zurück zur vorigen Seite an den Seitenanfang